McGrip Anwaltsmarketing
Wir sind stolz darauf, dass viele unserer Kunden zu den führenden Anwälten in ihrer jeweiligen Region gehören und immer häufiger auch in klassischen Medien zitiert werden. Denn auch Journalisten verwenden das Internet zur Recherche ihrer Artikel.

Webdesign für Rechtsanwälte

Vor über 10 Jahren hat man in den gelben Seiten geblättert oder auf Empfehlungen gehört auf der Suche nach einem qualifizierten Rechtsanwalt. Heute macht, dass fast niemand mehr.
Die meisten Rechtsratsuchenden gehen (mobil) online, um sich zunächst im Internet über die jeweilige Problemstellung zu informieren. Von diesem Standpunkt aus gesehen kann eine Kanzleihomepage der erste Kontakt zur Lösung eines Rechtsproblems sein. Denn, der potentielle Mandant informiert sich über sein Problem und versucht für dessen Lösung einen Spezialisten in der Nähe zu finden.

Auch Mandanten-Bewertungen auf Google Places, Facebook oder gängigen Anwaltsportalen spielen eine immer größere Rolle um den "Besucher" letztendlich zur Kontaktaufnahme zu motivieren und zum Mandanten zu machen.

Deshalb ist ein auf die Mandantengewinnung abgestimmtes Webdesign entscheidend um den potentiellen Mandanten zur Anfrage zu bewegen. Grundsätzlich sollte eine Kanzlei-Homepage einfach zu bedienen sein und einen hohen Wiedererkennungswert haben. Weiterhin ist es für den einzelnen Anwalt von Vorteil, mit Bild bzw. Video persönlich in Erscheinung zu treten. Denn ein Rechtsbeistand muss mit seiner Persönlichkeit vor allem Vertrauen beim potentiellen Mandanten erwecken um ihn zur Anfrage zu motivieren.

Beim Webdesign speziell für Rechtsanwälte kommt es also nicht darauf an die schönsten Bilder oder besten Sprüche zu präsentieren, sondern vor allem darauf mit vertrauensvollen Inhalten und persönlichen Bildern (unterbewusst) zu überzeugen.

Auch ist es wichtig dem Mandant die Angst vor (scheinbar) hohen Kosten zu nehmen. Das Angebot einer "unverbindlichen Falleinschätzung" führt häufig zu hochwertigen Mandatsanfragen.

Mit diesen und ähnlichen kommunikativen Kniffen lassen sich Werbe- und Bearbeitungskosten senken.

Weiterhin sollte jede privatrechtlich orientierte Kanzlei besonders hohen Stellenwert auf die Optimierung für mobile Endgeräte setzen. Insbesondere bei hochsensiblen Themen nutzen heute viele Menschen ihr Mobiltelefon, statt den PC des Arbeitgebers oder den Familien-PC (z.B. bei Anbahnung einer Scheidung oder Kündigung).

Gerne helfen wir Ihnen dabei sich optimal für Ihre Zielgruppe aufzustellen.

Finden Sie unverbindlich heraus, ob Ihr Webdesign geeignet ist um Mandate online zu generieren.

Jetzt das Formular ausfüllen und Ihre Homepageanalyse anfordern.


Ihre Internetadresse:

Ihre Emailadresse:


Ja, ich möchte eine kostenlose Homepageanalyse per Email erhalten


Google+