McGrip Anwaltsmarketing

Neue Hinweispflichten für Rechtsanwälte Online seit dem 09.01.2016

1. Hinweispflicht nach der ODR-Verordnung seit 09.01.2016

Seit dem 09.01.2016 müssen Rechtsanwälte ihre Website mit einem Link zur europäischen Onlinestreitbeilegungs-Plattform versehen und auch ihre E-Mail-Adresse angeben, sofern sie Dienstverträge mit Verbrauchern Online schließen.

Dies umfasst auch Dienstleistungsverträge die auf anderem elektronischen Wege z.B. per E-mail oder Fax mit Verbrauchern angebahnt oder direkt angeboten werden.

Eine einfache Verlinkung auf http://ec.europa.eu/consumers/odr/ im Impressum der Kanzlei-Homepage sollte ausreichend sein und z.B. folgendes enthalten:
"Plattform der EU zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung:"

2. Hinweispflicht nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) ab 01.02.2017

Vom 01.02.2017 müssen Rechtsanwälte unter bestimmten Umständen leicht zugänglich auf der Homepage und/oder den AGB über die Möglichkeit der Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherstreitbeilegungsstelle hinweisen.

Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Kammmer, ob diese Hinweispflichten auf Ihre Kanzlei zutreffen.



Eingestellt am 09.01.2017 von S.Lange
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)

Bewertung: 3,5 bei 2 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)
Google+